Die Corona-Zeit ist für uns alle nicht einfach. Seit dem 15. Mai 2021 dürfen wir unter bestimmten Einschränkungen wieder touristische Fahrten durchführen.

Damit Sie es bei Ihre Entscheidung und Planung leichter haben, haben wir Ihnen hier alle aktuelle Informationen für den Reisebus in Baden-Württemberg aufgelistet: (Nach § 23 Absatz 1 Satz 1 tritt sie ab Montag, den 16. August 2021 in Kraft)

§ 14 Kultur-, Freizeit- und sonstige Einrichtungen sowie Verkehrswesen
(5) Der Betrieb von Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristischen Bahn-, Bus- und Seilbahnverkehren und ähnlichen Einrichtungen

Es gelten folgende Vorgaben:

  • durchgehende Maskenpflicht (OP-, FFP2- oder vergleichbare Masken) für die Reisegäste im Fahrzeug; im Freien besteht keine Maskenpflicht, sofern ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann; das Fahrpersonal muss am Fahrersitz ebenfalls eine Maske tragen, sofern kein anderweitiger Schutz (z.B. erste Sitzreihe frei, oder Fahrgastsitzplätze im Radius von 1,5m gesperrt) besteht.
  • Vorlagepflicht eines 3 G-Nachweises (geimpft, genesen, getestet) durch den Reisegast. Bei der Vorlage eines negativen Testergebnisses darf die Testung maximal 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. maximal 48 Stunden (PCR-Test) zurückliegen.
  • Überprüfung der 3 G-Nachweise liegt im Verantwortungsbereich des Busunternehmens/des Reiseveranstalters.
  • verpflichtende Kontaktdatenerfassung für eine mögliche nachträgliche Kontaktnachverfolgung im Falle eines nachgewiesenen Infektionsfalls.

      - voll Geimpfte und genesene Personen sowie Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen, wenn Sie einen Impf- bzw. Genesenennachweis vorlegen.

       - Vor jedem Einstieg MÜSSEN die Hände desinfiziert werden. Hierfür haben wir einen sensorgesteuerten Desinfizierungsspender vor Ort dabei.

      - Jedem Fahrgast wird ein Sitzplatz fest zugeteilt, der für die ganze Fahrt gilt und nicht getauscht werden kann.

      - Vor Fahrtbeginn muss uns der Auftragsgeber eine Teilnehmerliste mit den Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift) und 3G-Status jedes einzelnen Fahrtteilnehmer übergeben. Auf dieser Liste wird noch die Sitzplatznummer eines jeden vermerkt. Diese Liste wird nach vier Wochen datenschutzrechtlich vernichtet.


      => Wer diese gesetzlichen Vorgaben nicht nachkommen möchte oder unter Tage dagegen verstößt, muss des Busses verwiesen werden bzw. von der Fahrt ausgeschlossen werden.


      - Der Verkauf von Getränken im Reisebus ist nur dann zulässig, wenn diese mit Handschuhen aus dem Kühlschrank entnommen werden. Aktuell dürfen im Reisebus nur Snacks und Speisen verteilt werden, wenn diese einzeln verpackt sind. Dies gilt auch für mitgebrachte Speisen und Getränke.

      - Das Verladen von Gepäck, Rollstühlen, Rollatoren usw. MUSS vom Fahrpersonal vorgenommen werden. Hierbei müssen die Fahrgäste einen Abstand von 1,5m halten. Das gleiche gilt auch beim Ausladen.

       - Unsere Reisebusse werden nach jeder Fahrt gereinigt und desinfiziert. Dies wird auch dokumentiert.

       - Während der Fahrt wird das Luftgebläse höher laufen, damit der Luftaustausch schneller vonstatten geht.

       
      Anruf
      Infos